KANN Maschinenbau GmbH

Ihr Profi für Verladerechnik seit 1951

QR-Code
Für den schnellen
mobilen Zugriff!

Typ FBS

Mit der federmechanischen Überfahrbrücke wird an der Schnittstelle Rampe und Fahrzeug eine Verbindung geschaffen. Die federmechanische Überfahrbrücke, die in Stahl lackiert oder verzinkt lieferbar ist, kann Höhendifferenzen noch oben und unten ohne Probleme ausgleichen. Alle Ausführungen sind stationär oder seitenverschiebbar lieferbar. Der Gewichtsausgleich erfolgt über ein wartungs- und verschleißfreies Federsystem. Durch die robusten Federn lässt sich die Brücke mühelos bedienen. Die Auflagerzunge ist so gewählt, dass eine große Auflagemöglichkeit auf dem Fahrzeug besteht, und trotzdem das Fahrzeug bis zum Rand beladen werden kann. Die seitenverschiebbare Überfahrbrücke wird in einem speziellen Führungsprofil geführt. In dieser Führungsschiene (s. Abb. unten), die nach unten offen ist, kann sich kein Schmutz ansammeln. Somit ist immer eine leichte Seitenverschiebbarkeit gewährleistet. Ferner ist die Montage bzw. Demontage der Überfahrbrücken von vorne möglich. Eine Steigung von mehr als 12,5 % bzw. 7° darf gemäß der Richtlinien der Berufsgenossenschaft bei Überfahrbrücken nicht überschritten werden.

Typ KBS*

* klappbar, seitenverschiebbar, Tragkraft bis 4000 daN (kp)

Für den Warentransfer auf der Rampe eignen sich sehr gut die speziellen ALTEC-Überfahrbrücken Typ KBS. Sie überwinden kleine bis mittlere Höhendifferenzen und lassen sich von einer Person bedienen. Aus robustem, korrosionsfestem Aluminium gefertigt entsprechen sie den hohen Anforderungen im modernen Warenverkehr.

Die nicht aushängbare KBS-Brücke wird von einem verzinktem Führungsprofil gehalten, dass an der Rampenvorderkante angeschweißt bzw. angeschraubt wird. Die Brücke ist im Profil seitenverschiebbar. Die Fallsicherung rastet beim Hochklappen der Brücke automatisch ein.

Eine Steigung von mehr als 12,5 % bzw. 7° darf gemäß der Richtlinien der Berufsgenossenschaft bei Überfahrbrücken nicht überschritten werden.

Typ SKB *

 *seitenverschiebbar, Tragkraft bis 4000 daN (kp)An der Schnittstelle Rampe und Fahrzeug werden mit der Überfahrbrücke SKB kleine bzw. mittlere Höhendifferenzen überbrückt. Die SKB besteht aus einer Aluminium-Sonderlegierung und ist stationär oder seitenverschiebbar lieferbar.
Die mit * in der Tabelle aufgeführten Überfahrbrücken sind mit einem wartungs- und verschleißfreiem Federsystem ausgerüstet.


Die Überfahrbrücke ist mit einer automatischen Fallsicherung ausgerüstet, d.h. sobald die Überfahrbrücke in Ruhestellung gebracht wird, erfolgt automatisch eine Verriegelung.
Geführt wird die SKB in einer Führungsschiene, die nach unten offen ist. Bei diesem System kann sich in der Führungsschiene kein Schmutz an sammeln und eine leichte Seitenverschiebbarkeit ist immer gewährleistet.

Eine Steigung von mehr als 12,5 % bzw. 7° darf gemäß der Richtlinien der Berufsgenossenschaft bei Überfahrbrücken nicht überschritten werden.

Mehr detaillierte Produktfotos gibt es hier